4. Schlüsselqualifikationen - der Schlüssel zum beruflichen Erfolg


Der rasche technische Wandel bedingt, dass einmal erlernte Kenntnisse und Fertigkeiten schnell veralten oder Lücken aufweisen. Im beruflichen Alltag ist deshalb neben fachlicher, vermehrt auch soziale, methodische und individuelle Kompetenz gefragt.

Wichtige Schlüsselqualifikationen sind daher:


Tipp IconTipp » Die wohl wichtigste Schlüsselqualifikation ist die Fähigkeit selbstständig zu lernen. Diese und eine Reihe anderer Schlüsselqualifikation werden besonders mit der Leittextmethode gefördert.


Fachkompetenz

Fachkompetenz ist die Fähigkeit berufsbezogene Kenntnisse und Fertigkeiten anzuwenden.
Dazu zählt z.B.:

  • Technisches Wissen
  • Materialkenntnisse
  • Fremdsprachen
  • Computerkenntnisse

Sozialkompetenz

Sozialkompetenz ist die Bereitschaft sich in die Arbeitsgemeinschaft einzubringen.
Dazu zählt z.B.:

  • Kommunikationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Toleranz
  • Konfliktfähigkeit

Methodenkompetenz

Methodenkompetenz zeigt sich in der Fähigkeit Arbeitsaufgaben selbstständig und mit Methode zu bearbeiten.
Dazu zählt z.B.:

  • Selbstständiges Planen und Lernen
  • Problemlösungsfähigkeit
  • Fähigkeit Konzepte umzusetzen

Individualkompetenz

Individualkompetenz ist die Fähigkeit sich selbst in der Arbeit zu motivieren und zu entwickeln.
Dazu zählt z.B.:

  • Selbstvertrauen
  • Eigeninitiative
  • Zuverlässigkeit
  • Flexibilität

Literatur: Lang, Rudolf W. Schlüsselqualifikationen DTV-Beck (Juni 2000)
REFA / Methodenlehre der Betriebsorganisation, Arbeitspädagogik 3. Auflage 1991


Nächstes Modul » 5. Zehn Tipps wie Sie Lernende motivieren